Kind Verlieren Ohne Abtreibung

In nigeria ist ns Schwangerschafts­abbruch lebensgefährlich. Kliniken importieren angegriffen, ein arzt wird mit miesen täuschen verhaftet. Hinter steckt einen globales Netzwerk, das mit allen Mitteln gegen gesellschaftliche Liberalisierungen kämpft.

Du schaust: Kind verlieren ohne abtreibung

Eine Recherche von Paul Hildebrandt, birte Mensing und Kiki Mordi, 04.12.2020


Unabhängiger Journalismus kostet. Das webocalendar.com ist werbefrei und wille finanziert von ihren Leserinnen. Nichtsdestotrotz können sie diesen zeitungsbeitrag lesen.

Wenn sie weiterhin unabhängigen Journalismus zusammen diesen lektüre wollen, handeln sie jetzt: Kommen sie an Bord!


Als das nigerianische arzt Bernard Fatoye in jenem Dienstag bevor anderthalb jahr zur arbeit fährt, ahnt er noch nicht, dass er damit Monster gemacht wurde. Es ist ns 21. Mai 2019, um kurz vor neun ansehen morgens. Fatoye betritt seine Arbeits­stelle, eine kleine Privat­klinik innerhalb Zentrum von Lagos. Als jeden morgen grüsst er das Wachmann in Eingang, dann geht er an sein Büro, ziehen sich einen blauen Kittel von und öffnet das erste Patientinnenenakte.

Es scheint ns gewöhnlicher Tag, rein Routine, deshalb wird er es gleich später erzählen. Ns Klinik führt eine britische Nichtregierungs­organisation, marie Stopes, spezialisiert auf Beratung zu Verhütung und Schwangerschafts­abbruch. Sponsor wird ns Organisation unter anderem durch spenden von Stiftungen und Entwicklungs­hilfe­gelder europäischer Staaten. Fatoye ich arbeite dort stammen aus vier Jahren zusammen leitender Arzt.

Kurz nach eins betritt eine junge Frau ns Sprech­zimmer. Sie ist schon einige Male zur beratung über Verhütungs­mittel bei der klinik gewesen, dieses Mal kommt sie in Begleitung einen weiteren Frau, ns sie zusammen ihre mama vorstellt. Das junge frau sagt, sie sei schwanger, wolle ns Kind noch nicht bekommen. Fatoye öffnet einer neue Akte und bittet sie, ihm Alter, nennen und Wohnort kommen sie nennen.

Doch kommen sie kommt das nicht.

In diesem moment stürmen vier Polizisten in das Zimmer. Das vermeintliche mama steht oben und holt einen Durchsuchungs­befehl das ende der Tasche. Ns Polizist ruft: «Doktor Bernard? sie sind verhaftet.» Zwei offizier halten ihm fest, einen legt ihm Hand­schellen an. Nachher durchsuchen sie den Raum, reissen Akten aus den Schränken und einsammeln Medikamente und Ultraschall­geräte ein.

Kurz darauf wird Fatoye abgeführt, festnahme wegen ns Verdachts in illegale Abtreibung – ns schweres Verbrechen an Nigeria. Das Patientin sei weder volljährig, still habe sie wegen ihr Schwangerschaft gesundheitliche Probleme, deshalb der Vorwurf an den Arzt. Später wird sich herausstellen: sie war zeigen ein Lockvogel. Gemäss eigener ausdruck war Fatoye nicht einmal bis zu zur Anamnese gekommen.

«Krieg gegen die nigerianischen Frauen»

Nur wenige std nach der Festnahme gelangt ns Polizei­einsatz in die Öffentlichkeit, und bei Nigeria entbrennt einer heftige diskutieren um das Fall. Oben der einer Seite stand religiöse gruppen und Initiativen, ns ein Verbot der Nichtregierungsorganisation marie Stopes fordern. Sie erklären, der arzt Bernard Fatoye sei ein Monster, das würde aus Geldgier ungeborene Babys töten und seine organisation verfolge das Plan, afrikanische frau zur Abtreibung kommen sie zwingen.

Auf der etc Seite der bericht sich nigerianische Feministinnen um herum die autorin und «New york Times»-Kolumnistin OluTimehin Adegbeye kommen sie Wort. In einem offen Brief, unterzeichnet by mehr zusammen einem dutzend Nichtregierungs­organisationen, schreiben sie: Es ausländische Abtreibungs­gegner, die versuchen, Einfluss auf Nigeria zu nehmen. Ferner heisst es: «Stoppt das Krieg gegen die nigerianischen Frauen.» in vielen von ihnen löst der Fall grosse Verunsicherung aus.


*

Nur in äussersten medizinischen Notfällen sind Schwangerschafts­abbrüche in Nigeria erlaubt. Cristina de Middel/Magnum Photos/Keystone

Nur zwei arbeit nach dem Einsatz meldet sich einer Stiftung, citizen Go, an ihrer Website zu Wort und behauptet, ns Einsatz ausgelöst zu haben. Von Spanien ende organisiert citizens Go über eine Internet­plattform weltweit Petitionen und Kampagnen. Sie hält enge Kontakte zum evangelikalen Rechten in den Vereinigten zustände und kommen sie Abtreibungsgegnerinnen in Russland.

Warum attackiert sie eine nigerianische Klinik? Und wie macht sie das?

Der Fall ns nigerianischen Arztes bernard Fatoye führer nach Madrid, nach washington und nach Nairobi. Er führt hinein an eine international Szene von Abtreibungs­gegnern, die, motiviert by Donald Trumps Präsidentschaft an den vereinigt Staaten, weltweit noch mal bei politischem einfluss gewonnen hat – und das Ziel gern geschehen Geringeres ist, wie die Sexual­moral gut einen Jahrhundert zurückzudrehen: heterosexuell und habe nicht Recht auf Verhütung und Schwangerschaftsabbrüche.

Die biografie von young name Fatoye zeigt, wie erfolgreich dies Gruppen mittlerweile arbeiten, zusammen hervorragend sie global vernetzt zu sein und als effektiv sie politisch einfluss nehmen. Sie zeigt auch, als verheerend diese ultrakonservative Ideologie sich in das geflügelt von frauen auswirken kann.

Beim konflikt um ns Recht in Abtreibung geht es nicht zeigen um unterschiedlich Moral- und Wert­vorstellungen. Häufig giftig es besteht aus um roh und Tod.

Eine Internationale ns Abtreibungsgegner

Madrid, der 25. Mai 2012, Abtreibungs­gegnerinnen das ende der ganzen Welt sind an diesem Wochen­ende an die spanisch Hauptstadt damit grössten Vernetzungstreffen das Szene gekommen: dem «World Congress von Families». Ende der Neunziger­jahre ins leben gerufen von rechten US-amerikanischen Evangelikalen und russisch Konservativen, dient dieser parlament der Vernetzung über antiliberalen Strömungen weltweit.

Zu den Kongressen reisen rechte Politikerinnen das ende Deutschland, frankreich und Italien an, es ankunft Vertreter ns russisch-orthodoxen kirche und einfluss­reiche Mitglieder ns religiösen Rechten aus den USA. Sie alle zu sein sich einig: zeigen eine kehrte zur klassischen Mutter-Vater-Kinder-Familie kann sein die globale die gesellschaft retten. Jährlich wechselt ns Veranstaltungs­ort, immer ergibt es einen offiziellen Gastgeber. An jenem jahr heisst das Veranstalterin in Madrid Hazte Oír, einer radikale christliche Organisation, die in Spanien seit jahr gegen Sexual­kunde in Schulen und das «Gender-Lobby» kämpft. Nr 3 Tage verbringen ns Abtreibungs­gegner zusammen, damit Abschluss feiern sie einen grossen Gottesdienst.

Nur wenige monate nach dem kongress stellt Hazte Oír das Website von Citizen go online, als Plattform weil das ultra­konservative Kampagnen nicht nur bei Spanien, sondern weltweit. Das scheint, als habe der bezirksparlamente dafür ns nötigen Anschub gegeben. By nun in hat das Organisation Hazte Oír also nicht mehr nur Spanien in dem Blick. Sie will eine bewegung lostreten.


*

Ist es zeigen dann einer richtige Familie, wenn es mama und vater gibt? «March for Life» derweil eines Kongresses von World Congress of Families in Verona (März 2019). Filippo Monteforte/AFP/Getty Images
*

Weltweite Aktionen: Abtreibungs­gegnerinnen auf dem Weg zu Supreme Court an Washington D. C. (Januar 2006). Alex Wong/Getty Images

In den folgenden Jahren entwickelten sich deine Tochter, citizens Go, kommen sie so etwas als der Speer­spitze ns Abtreibungs­gegnerinnen weltweit. Sie organisiert Kampagnen an den vereinigt Staaten, in Lateinamerika und an Europa. Sie veranstaltet an Deutschland zusammen mit AfD-Politikern die «Demo für Alle» gegen Sexual­erziehung in Schulen und sammelt in dem spanischen Wahlkampf spenden für ns rechtspopulistische partei Vox. Ns Logo by Citizen Go, ns gelber Kreis auf blauem Grund, findet sich von nun bei bei jedem World Congress des Families.

Im jahr 2017 offen Citizen Go einer Ableger bei Kenia, citizens Go Africa. Ihre Ziel: die gesellschaftliche Liberalisierung an afrikanischen Staaten zu bremsen. Denn mit erhebt euch Wohlstand hat sich bei einigen Ländern des Kontinents ns Debatte um herum Schwangerschafts­abbrüche geöffnet.

Mehr sehen: Vw Entschädigung Ohne Musterfeststellungsklage Im Abgasskandal

Die autorin und Politik­beraterin Gillian Kane aus New York beobachtet die Szene ns Abtreibungs­gegnerinnen schon seit ca 20 Jahren. Im dialogs mit das webocalendar.com spricht sie über ns Entwicklungen der Aktivisten. Sie sagt, bevor allem am World Congress von Families könne man beobachten, zusammen sich ende einzelnen Gruppen ns globales Netzwerk ausgebildet hat. «In ns letzten jahre ist die Anti-Abtreibungs-Bewegung gewaltig gewachsen», sagt Kane, «sie hat sich vervielfältigt und enge Verbindungen zu anderen rechten Bewegungen geknüpft.»

Förderer der Kongresse zu sein zum beispiel Politiker, die ns europäischen korrekt zuzuordnen sind, als Matteo Salvini und Viktor Orbán. Sie erzeugen aufmerksamkeit für die Treffen. Finanziert werden solche Kongresse unter unterschiedlich vom russisch Oligarchen Konstantin Malofejew, einem Milliardär. Er zahlte zum beispiel grosse Summen in prorussische Aktivistinnen an Polen und Tschechien, zusammen die «New york Times» aufgedeckt hat. Er gründete im vergangenen Jahr auch die «International Agency zum Sovereign Development», eine art alternative Weltbank, ca den russisch Einfluss in Afrika kommen sie stärken; und er fördert seit jahr Abtreibungs­gegner und homophobe Organisationen weltweit, zusammen Recherchen des Magazins «Mother Jones» das ende den Vereinigten hauptsächlich zeigen.

Worum es ihnen genau genommen geht

Geführt wird der Verein hinter von World Congress of Families seit zustimmen Jahren von Brian Brown, von Gründer das US-amerikanischen Lobby-Organisation action Right, die in den blume Staaten vorziehen für ultra-konservative Politikerinnen sammelt. Ns Thema Abtreibung zu sein für sie alle anzeigen der emotionale Türöffner für einen grundlegenden kulturellen Wandel. Sie geht es nicht anzeigen um den Schutz ungeborener Föten, sie stemmen wir gegen Frauen­rechte, gegen die öffentliche Sichtbarkeit über lesbischen und schwulen Partnerschaften und gegen Sexualkunde­unterricht in Schulen. Sie kämpfen für eine Gesellschaft, in der frau und sexuell Minderheiten bei den klinge gedrängt werden und heterosexuelle Männer den gesellschaftlichen Diskurs bestimmen.

Ihr programm ist im Kern das Gegenrede zur kostenlos Idee: nicht alle personen haben die gleichen Rechte. Gillian Kane sagt: «Es geht ziemlich grundsätzlich ca die Demokratie.»

Die organisation Citizen walk dient dies Netzwerk dazu, gesellschaftliche prozesse weltweit zu beeinflussen. In dem Vorstand sitzen Vertraute by Konstantin Malofejew und Vertreter ns christlichen Rechten das ende den vereinigten Staaten. Für sie ist ns Organisation einen Vehikel, um herum liberale Initiativen schnell und effektiv attackieren kommen sie können.

In Afrika konzentrieren sich das Kampagnen by Citizen Go auf Initiativen und Organisationen zu reproduktiver Gesundheit. Vor allem die engländer Gesundheits­organisation marie Stopes geräte immer anderer ins Schussfeld. Citizen Go bewegt Kampagnen gegen marie Stopes in Kenia, in Malawi, in Uganda und bei Madagaskar. Teilweise mit Erfolg: an Kenia musste ns Organisation vorübergehend alle Kliniken schliessen, citizens Go ich werde es haben erfolgreich gegen einer Informations­kampagne geklagt.

Warum Nigeria?

Im Frühling 2019 wendet sich Citizen Go ns Debatte an Nigeria kommen sie und damit sogar dem arzt Bernard Fatoye. Prägnant und kulturell zählen Nigeria kommen sie einem das einfluss­reichsten Länder an Afrika. Das ist der bevölkerungs­reichste Staat oben dem Kontinent. Liberalisiert sich dort die Haltung zu Schwangerschafts­abbrüchen, kann sein das an viele weitere Länder einfluss haben.

Bislang einsam Nigeria an Sachen Abtreibung selbst innerhalb afrikanischen Vergleich als konservativer Vorzeige­staat: ns strengen Gesetze mit Wurzeln an der Kolonial­zeit schränken das Recht oben Schwangerschafts­abbrüche bis zu heute gesund ein. Abbrüche ermöglichen nur in äussersten medizinisch Notfällen durchgeführt werden.

Das heisst: zeigen wenn das ausgeforscht der Frau in Gefahr ist.

Frauen, die einer Schwangerschaft abbrechen, kann sein mit 7 Jahren Gefängnis bestraft werden, behandelnde Ärzte rechts mit bis zu 14 Jahren rechnen. Das ist eines ns höchsten Straf­masse in dem nigerianischen Rechts­system. Um kommen sie verstehen, was die folgen dieser strengen Gesetze sind, muss man mit frauen sprechen, das trotzdem abgetrieben haben.

Die Geschichten by Dovli, Esther und Nellys

Da ist eine Frau, die sich Dovli nennt. Sie war 22-jährig, Studentin und hätte eine Affäre mit ein verheirateten Mann. Als sie schwanger wurde, wollte er nichts als von ihre wissen. Sie glaubte, ihre Familie würde ns Kind ende solch einer verbinden nicht akzeptieren. Sie beschloss deshalb, ns Schwangerschaft kommen sie beenden. Eine Kommilitonin empfahl ihr einer sogenannten quack: einer illegalen Abtreibungsarzt.

Sie rief das Nummer an, wenige arbeit später ist eingetroffen der Mann zu ihr nach Hause. Das war sind nicht Arzt, sprechen sie, sondern einen Apotheker. In ihrem zimmer injizierte er ihr einer Medikament – bis heute weiss sie nicht, was weil das eins –, dann liess er sie allein. Kurz da oben begann sie heftig zu bluten, von Tage hinweg hörte es no auf, starke schmerzen schossen ihr durch den Unterleib. Heute sprechen sie: «Ich werde haben sterben können.»

Da ist eine Frau, das sich Esther nennt. Sie sagt, sie sei wie Fünfzehn­jährige von einem fremden Mann auf der Strasse entjungfern worden. Zu dem zeit wusste sie nichts by Sex, nichts über Schwangerschaften. Etwas Wochen nach zum Vorfall es begann die Übelkeit am Morgen, und ihr bauch fing an zu wachsen. Ns Freund rezitiert ihr einer Schwangerschafts­test. Sie besorgte sich einen an der Apotheke, er war positiv. Sie wusste nicht, was sie tun sollte, wurde panisch, versuchte sich umzubringen, scheiterte.

Dann wandte sie sich in eine Frau oben dem Markt, von der es hiess, sie kenne sich mit Schwangerschaften aus. Esther bezahlte umgerechnet 20 Euro, mit hilfe von Nadeln beendete das Frau ihre Schwangerschaft. Die Blutungen hörten wochenlang nicht auf.

Da ist sogar eine Frau, das sich Nellys nennt. Zusammen Kind wurde sie von einem Pfarrer sexuell missbraucht, zusammen Jugendliche wagte sie nicht, Männer kommen sie umarmen. Sie war 20, als sie damit ersten mal mit einem Mann schlief. Das sollte ns Abenteuer sein, vielleicht auch eine nett Heilung, doch dann wurde sie schwanger. Sie war kommen sie dem zeit Studentin. Weil sie sich kein Zimmer erreicht konnte, wohnte sie vorübergehend an einer Verwandten.

Sie zu sein überfordert mit ns Situation, hätte niemanden, den sie um Rat fragen konnte.

Also ging sie in eine apotheke und aufgefordert nach Medikamenten, für einer Freundin, sprechen sie. Die Apothekerin verkaufte ihr einer Mittel gegen Magen­geschwüre. Am Abend nimm es Nellys einige Tabletten, sie wusste nicht, wie sie ns Medikament dosieren sollte, wartete einer Nacht. Als nichts passiert war, ging sie erneut zur apotheke und kaufte einer weiteres Medikament. Dieses Mal nahm sie mehr von den Tabletten. Daraufhin fing ihr Körper an kommen sie brennen, Nellys bekam Todes­angst, betete, weinte. Dann, an der Toilette, spürte sie, wie ihr Körper einig ausstiess.

Mehr sehen: Starke Schmerzen In Den Waden, Muskeln Verkleben: So Lösen Sie Verklebte Faszien

Ein verboten heisst nicht, das es kleiner Abbrüche gibt

In sind nicht Land ns Welt sterben deshalb viele Schwangere zusammen in Nigeria: pro Jahr Über 58’000 Frauen. Viele über ihnen sterben in einer Abtreibung, die unter unsicheren zustand vollzogen wird – einer Studie ende dem jahr 2019 schätzt, dass es jährlich etwa 6000 frauen sind – andere sterben in Geburt oder bei ihren Spätfolgen. An jede tote Frau kommen Hunderte weitere, die darunter den gesundheitlichen folge leisten eines nicht sicher Abbruchs leiden.