Droht Krieg In Europa

*
Will china zur Weltmacht Nummer einer machen: präsident Xi Jinping. (Foto: Dimitrios Karvountzis, Pacific Press, LightRocket via getty Images)Am 1. Januar beginnt nicht anzeigen ein neues Jahr, sondern auch die 2020er Jahre. Als wird sich unser Leben an diesem kommenden jahrzehnt verändern? Wo stand wir 2030? bei dieser serie wollen wir antworten darauf geben.

Du schaust: Droht krieg in europa

In diesem Teil gehen es ca ein Szenario ns EU-Experten martin Winter: das zeigt sich tief erschrocken über das europäische Zerstrittenheit und Schlafmützigkeit, wenn es ca Chinas Weltmachtstreben geht.Wird China bald die welt beherrschen? Wird das schon 2030 den Westen abhängen? Hat europa schon verloren? eine Analyse.
*

Was, wenn das Westen versagt? Wenn ns transatlantische Brücke bricht, ns europäische projekt zerfällt und alle zuläuft oben die aufstrebende Weltmacht China? Wenn am 1. Oktober 2049, 100 jahr nach Gründung ns kommunistischen Volksrepublik, die ganze Welt oben Peking sieht, einmal sich bei der Platz von Himmlischen Friedens Könige und Präsidenten, minister und Ministerpräsidenten, Minister und Diplomaten verneigen vor den neuen Lenkern dies Erde? was wird dann aus dem einst so selbstbewussten west und was wird ende Europa?

Es ist ein für europa erschütterndes Szenario, einer „Worst-Case-Szenario“, ns Martin Winter, langjährig Politikberater und Journalist, Spezialgebiet europäische Außen- und Sicherheitspolitik, in seinem neuen buchen skizziert. Titel: „China 2049. Als Europa versagt“.

Winter schreiben vom Rückzug das USA das ende ihrer rollator „als Anker des Westens.“ er schreibt von dem Zusammenbruch das Europäischen Union, von der Spaltung ns Kontinents zwischen denen, die sich nicht so leicht vereinnahmen haben lassen, das sich zurückschlagen wollen, und denen, das sich nicht als aus Chinas Fängen kostenlos können und nicht als befreien wollen.

„China kampf nicht, das zermürbt“

Winter schreibt von drohenden Manövern der chinesisch Marine bevor der westküste Europas. Dort stehen Sätze wie dieser: „China kampf nicht, es zermürbt. China überzieht die Länder, die es by sich abhängig machen möchte mit ein Krieg, das nicht als ein Krieg daherkommt.“ Und all das macht china unheimlich entschlossen, effektiv — und erfolgreich.

Zurück in die Gegenwart, zurück ins hier und Jetzt, zurück bei eine Welt, in der ns USA an allen Alleingängen ihres Präsidenten donald Trump noch immer als Führungsmacht von Westens gelten, in der die EU obwohl wachsendem Nationalismus und trotz Brexit noch lang nicht am Ende scheint, in der china zwar in Einfluss gewinnt, aber sogar mit wachsenden probleme innen und außen kommen sie kämpfen hat. Zurück an eine Welt, in der nur ein bisschen nicht deswegen klar ist, was das nächste Jahrzehnt ankunft wird, geschweige denn 2049.

Lest auch: das Schlafwandler: das Westen hat einen düsteres Jahr hinter sich und die Gegner lauern schon


Winter weiß, dass befinde Szenario nur ein Gedankenspiel befinde kann und keine Vorhersage. An die Glaskugel sehen und die Zukunft erkennung kann auch er nicht. Erschrocken ist Winter by Europas innere Zerstrittenheit und Schlafmützigkeit, wenn es ca den handhabung mit china geht, noch schon. Tief besorgt. Befinde Buch soll europa wachrütteln. Das soll das Kontinent zu antreiben, sich finale der chinesischen Herausforderung kommen sie stellen. „Viel Zeit bleiben übrig nicht“, schreiben er. „Zwischen 2020 und 2030 entscheiden sich, wenn Xi Jinpings globale plane aufgehen. An diesem jahrzehnt wird wir zeigen, das wirtschaftlich und technologisch das Nase vor dem hat, china oder Europa/USA.“

Es ist nicht so, wie verschließe europa die augen davor, was bei und um china gerade passiert. Die China-Debatte hat bei den vergangenen jahr deutlich an Fahrt aufgenommen. Auf europäischer als auf transatlantischer Ebene. Anzeigen lässt sich ns gemeinsames entschiedenes Vorgehen ns Westens zeigen schwer erkennen, weiß china gerade europa Uneinigkeit meisterhaft für sich zu nutzen.

Ein China, viele Europäer

Da zeigen es das Hardliner, die, led von den USA, Chinas aufstieg entschlossen eindämmen wollen. Das Chinas Tech-Gigant huawei vom Aufbau des heimischen, zukunftsweisenden 5G-Mobilfunknetzes komplett deaktivieren wollen. Zu gehört zum beispiel Großbritannien.

Mehr sehen: Ich Habe Mich Als Frau In Eine Frau Verliebt In Eine Frau, Verliebt In Eine Frau

Dann gibt es Länder, die an Chinas erhebt euch Gefahren sehen, noch eben auch viele Chancen, vor allem wirtschaftlicher Art. Die so zögern, ns Riesen innerhalb Fernen osten mit ns sicherheitspolitisch motivierten Ausschluss Huaweis das ende der 5G-Auftragsvergabe kommen sie ärgern. Zu dieser Riege gehören deutschland und Frankreich. Ns Absatzmarkt mit bald 1,5 Milliarden personen vergrault einer sich als exportorientierte nation eben anzeigen ungern. Also reisen Staats- und Regierungschefs dies Länder sogar regelmäßig um zu Klinkenputzen nach Peking, wo sie dann wie Sätze sagen: „Europa undChinasind wichtige Partner in dem internationalen handel und gleichzeitig Konkurrenten.“ (Emmanuel Macron)

Zum genug gibt es Länder, das Staats- und Regierungschefs sich solche Sätze nicht mehr leisten können. Kommen sie abhängig scheinen sie sich von chinesischer unterstützung gemacht zu haben, kommen sie tief stehen sie bei chinesischen Geldgebern in der Schuld. Dazu berechnung Griechenland, Portugal und neuerlich sogar Italien (hier mehr dazu) — sie eint, das ihre Volkswirtschaften weil Rezession, Eurokrise und by Brüssel auferlegtem Sparzwang besonders gelitten haben. Dankend nahmen sie da chinesisch Kredite bei und schlossen sich dem chinesische leute Jahrhundertprojekt „Neue Seidenstraße“ an.

Es sind bevor allem Letztere, ns EU- und Nato-Positionspapiere zu China weichkochen. Beispiel Nato-Abschlusserklärung, start Dezember. Da drüben steht: „Wir erkennen, dass Chinas wachsender wirkung und internationale Politik außerdem Chancen als auch herausforderungen darstellen, ns wir wie Bündnis gemeinsam sich nähern müssen.“ dort wird Russland, der unterschiedlich große und illiberale Gegenspieler ns Nato, ungleich mehr schwieriger angefasst. An der Nato-Erklärung heißt das dazu: „Russlands aggressives vorgehen stellt einer Bedrohung für die europäisch-atlantische sicherheit dar.“ Traut sich das Nato ähnlich scharf Formulierungen gegen china nicht zu?

*
China lädt ein und das Welt kommt: Xi Jinping und seine hochrangigen Staatsgäste bei der Internationalen Importmesse Chinas. Mit dabei: frankreich Präsident Emmanuel Macron, deutschlands Forschungsministerin anja Karliczek und Italiens Außenminister Luigi di Maio. (Foto: Mao Jianjun, Chnia news Service, vcg via getty Images)

Vielleicht zu sein es no einmal das. Vielleicht ist zum viele Europäer china schlicht zu weit weg, um wie Gefahr vollends ernst genommen kommen sie werden. über Berlin ende sind es nach moskau 1.600 kilometer Luftlinie. Nach Peking sind es mehr wie viermal dafür viel.

Vielleicht rollen viele bei Europa auch also die Augen, wenn deutschland Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer plötzlich den beeindruckend erweckt, als wolle sie die deutsche Marine in das Südchinesische meer schicken. China rüstet da drüben seit jahren militärisch auf, droht zum abtrünnigen, pro-westlichen Taiwan, schafft künstlich Inseln und das alles an einem der meistbefahrenen Gewässer ns Welt. Aber ns Südchinesische meer ist zum Europa weit weg. Zudem zu sein China, ns verklärte Reich ns Mitte in dem Fernen Osten, zum Europa bislang nie einer Bedrohung. Durchaus anders zusammen Russland.

Lest auch: Warnung an Deutschland: China tun können knallhart es ist in — dies 5 Weltmarken bekamen das schmerzvoll zu spüren

Gut sieben jahre ist das nun her, das Xi Jinping damit starken gelinge Chinas wurde. Mit ihm in der spitze hat china seine Zurückhaltung abgelegt. China will wir nicht als hinter das Westen anstellen. Es hat besitzen Weltmachtpläne und die formuliert das Land durchaus selbstbewusst. Bis um 2025 will china zum Hochtechnologieland aufsteigen. Bis zu 2050 will es die USA endgültig wie Wirtschafts- und Militärmacht Nummer eins ablösen. Dann soll das chinesische Modell, ns Mix ende Turbokapitalismus und massiver Staatsintervention, durchdrungen von einem tiefe illiberalen und autoritären Regime, ns Welt dominieren.

In sieben jahren Xi-Herrschaft ist china viel gelungen. Bei Schlüsseltechnologien als 5G-Mobilfunk, E-Autos und Künstliche intelligenz ist ns Land in der zwischenzeit Vorreiter. Mit seine Jahrhundertprojekt „Seidenstraße“ verschafft sich china zudem quer von den eheleuten neue verbündete und Märkte.

*
Wohin geht die Reise? Xi Jinping führt einer Riesenland, das brüchiger daherkommt, als es by außen ns Anschein hat. (Foto: Xie Huanchi, Xinhua via getty Images)

Nach sieben jahr Xi-Herrschaft zu sein aber an weitem nicht alles gut. Der von US-Präsident donald Trump ausgelöste Handelskrieg, aber auch hausgemachte beunruhigt das chinesische leute Wirtschaftswachstum healthy eingetrübt. Schulden und Misswirtschaft, klimawandel und die gesellschaft Ungleichheit gefertigt China massiv kommen sie schaffen. „Von außen mag einer den eindruck haben, dass china wirtschaftlich bevor Kraft kaum laufen kann“, sagt Bernhard bartsch von der Bertelsmann-Stiftung im dialog mit business Insider. „Das wird in China deutlich anders wahrgenommen: da drüben findet man, das die Wirtschaft in vielen Ecken und enden gar nicht gut läuft.“

„Es jawohl sich vieles richtung Große-Mauer-Szenario verschoben“


Unter Bartschs Federführung entwarf das Bertelsmann-Stiftung vor wenigen jahr verschiedene Szenarien zu China innerhalb Jahr 2030. Sie reichten by einem immer offeneren und liberaleren China, das sich nach westlichem Muster da drüben demokratisieren würde, bis zu hin kommen sie einem Große-Mauer-China, ns sich nach russischem vorbild abschotten würde. Danach ist mehrere passiert: das Ja um zu Brexit, das Ja zu US-Präsident donald Trump, das Ja zur potenzial Xi-Dauerherrschaft zusammen Präsident Chinas, was ns ohnehin undurchsichtige Regime still autoritärer und unberechenbarer hergestellt könnte.

„Es jawohl sich vieles richtung Große-Mauer-Szenario verschoben“, sagt Bartsch. „China schottet sich in vielen region immer mehr ab. Es zeigt stärkere nationalistische Tendenzen und tritt außenpolitisch offensiver, teil aggressiver auf. Trumps Politik jawohl Peking in diesem Weg ferner bestärkt.“

Im dezember hat die Europäische gewerkschaftler mit Ursula von der Leyen eine Kommissionspräsidentin bekommen, ns man Schlafmützigkeit an Sachen China zeigen schwer vorwürfe kann. Als sie bei ihrer Bewerbungsrede vor dem Europäischen Parlament vor „autoritären Regimes“ warnte, das „weltweiten beeinflussen kaufen und Abhängigkeiten schaffen, indem sie in Häfen und marktpreis investieren“, nannte sie China zwar no namentlich, meinte das Land dennoch zweifellos.

Mehr sehen: Quarantäne Nach Spanien Urlaub, Zur Einreise Nach Spanien, Corona

Wochen später legte sie nach und versprach, dass Europa seine Beziehungen zu einem „selbstbewussteren China“ neu justiz werde. Was genau das heißt und ob sie dafür tatsächlich jedermann EU-Mitglieder hinter sich versammeln kann, bleiben übrig allerdings offen.

*
Ursula von der Leyen noch zusammen Verteidigungsministerin in einem Truppenbesuch in China. Als Kommissionspräsidentin will sie die EU-Beziehungen zu China neu definieren. (Foto: exactly how Wee Young, AFP via getty Images)

Martin winter hat die neuen Töne gut vernommen. Er findet sogar gut, das Europa china jetzt kritisch sieht. Das allein genug ihm allerdings nicht. „Entscheidend ist, ob sich der Westen sonstiges zusammenreißt, gemeinsam handelt, selbstbewusst aussehen und sich nicht selbst zerlegt“, sagt das im dialogs mit business Insider. „Entscheidend ist auch, wenn es dem Westen gelingt, an anderen Weltregionen wie Afrika wie Konkurrenzangebot zu China aufzutreten. Und entscheidend ist, das der Westen ns ideologische herausforderung annimmt. Geht es dagegen deswegen weiter wie bisher, dann ist das vorbei. Dann haben das Chinesen qualität Chancen, 2049 da kommen sie sein, wo ich sie beschrieben habe. Dann sind sie die Herrscher ns Welt.“